Besonderheiten der Sprachentwicklung bei Mehrsprachigkeit

Weltweit wachsen mindestens die Hälfte aller Menschen mit einer oder mehreren Sprachen auf. Mehrsprachigkeit ist daher eher die Regel als die Ausnahme. Um angemessen auf die Sprachentwicklung der Kinder einzugehen, deren Erstsprache nicht Deutsch ist, ist es wichtig, über allgemeine Informationen von Sprachlernprozessen zu verfügen und im Besonderen mit den Entwicklungsverläufen beim Erlernen mehrerer Sprachen vertraut zu sein.

 

 

In der Fortbildung werden diese Besonderheiten im Spracherwerb thematisiert und Methoden der alltagsintegrierten Sprachförderung von mehrsprachigen und nicht-deutschsprachigen Kindern vorgestellt.

News

Ergänzung zur Handreichung Leseprojekt

"Erlebte Bücher"

 

Unterschiedliche Menschen,

unterschiedliche Sprachen

LakoS - Poster zu AiS jetzt erhältlich

 

"Alltagsintegrierte sprachliche Bildung in der Kita"