Übersicht  -  Konzept Programm Abstracts  -  Referentinnen und Referenten

 

2. Leipziger Frühjahrssymposium Sprache & Kommunikation

am 21. Juni 2013

 

Fokus Sprachförderung: Konzepte - Bedingungen - Wirkungen

 

Programm

09:00

 

 

 09:30

 

 

 

10:30

 

11:15

 

11:45

 

 

12:15

 

 

 

12:45

 

13:00

 

 

14:00

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

15:30

 

16:00

 

 

 

 

 

Prof. C. W. Glück: Begrüßung und Einstimmung

 

Vortrag

Prof T. Albers: Sprachförderkonzepte und -programme - ein systematischer Überblick

 

Vortrag

Prof. H. Schöler: Zur Evaluation von Sprachfördermaßnahmen

 

Kaffeepause

 

Vortrag

C. Wirts: Sprache lernen im Dialog – Interaktionsqualität erfassen

 

Vortrag

Dr. Ch. Hofbauer: Interne Bewertung und Verbesserung der Qualität im Bereich sprachlicher Bildung

 

Diskussion

 

Mittagspause

 

 

Parallele Blöcke

 

BLOCK 1: Vorträge

Dr. A. Buschmann: Alltagsintegrierte Sprachförderung in der Kita - Konzept und Evaluation des Heidelberger Interaktionstrainings für pädagogisches Fachpersonal (HIT)

 

Prof. K. Schramm:Sprachförderung bei kindlichen Erzählungen in Deutsch als Zweitsprache

 

BLOCK 2: Workshop

Prof. K. Popp & Dr. A. Platte: Kita-Alltag gestalten für Kinder mit besonderem Unterstützungsbedarf: Verhaltensauffälligkeiten: Wahrnehmung und Umgang mit Verhaltensweisen von Kindern

 

BLOCK 3: Workshop

K. Kieczkowski: Kita-Alltag gestalten für Kinder mit besonderem Unterstützungsbedarf: Hörschädigung - Besonderheiten und Möglichkeiten der Kommunikation im Kita- Alltag

 

BLOCK 4: Workshop

H. Lange: Kita-Alltag gestalten für Kinder mit besonderem Unterstützungsbedarf:  UNTERWEGS MIT SILAS - Teammodell zur ganzheitlichen Förderung bei Trisomie 21

 

Kaffeepause

 

Vortrag

Prof. C.W. Glück & Dr. Ch. Hofbauer: Wer braucht welches Angebot? Sprachliche Bildung, Sprachförderung und Sprachtherapie einschl. Ausblick auf Einrichtung des Landeskompetenzzentrum

 

 


News

LakoS - Poster

zur alltagsintegrierten sprachlichen Bildung

 

"Alltagsintegrierte sprachliche Bildung in der Kita"

Ergänzung zur Handreichung Leseprojekt

"Erlebte Bücher"

 

Unterschiedliche Menschen,

unterschiedliche Sprachen

Das Landeskompetenzzentrum zur Sprachförderung befindet sich in Trägerschaft des Vereins zur Förderung von Sprache und Kommunikation e. V. und wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes.