4. Leipziger Frühjahrssymposium Sprache & Kommunikation

 

Lernwelten: Lernhelden 

 

Lern- und Professionalisierungsprozesse in der Kita

 

8. Mai 2015

 

Lern- und Professionalisierungsprozesse in der Kita

 

 

Die Kita ist ein Lernort für alle: für Kinder und pädagogisches Personal, für Aus- und Fortbildner, für Wissenschaft und Politik. Das 4. Leipziger Frühjahrssymposium nahm sich 2015 der Lern- und Professionalisierungsprozesse in Kindertageseinrichtungen an. Unter dem Stichwort des Lebenslagen Lernens wurde die Lernentwicklung der Kinder und Erwachsenen im Elementarbereich unter die Lupe genommen. Wie gestalte ich Bildungsbiografien? Und ebenso spannend: Was kann ich anhand meiner eigenen Bildungsbiografie lernen? Wie glückt interkulturelles Lernen in der Kita? Aber auch: Wie finde ich in einem multikulturellen und multiprofessionellen Team mein Glück?

 

Das 4. Leipziger Frühjahrssymposium reflektierte die aktuellen Entwicklungen im Aus- und Fortbildungsbereich und leistete einen Beitrag zur durchgängigen Professionalisierungskonzeption in Sachsen, um den gestiegenen Anforderungen in der frühkindlichen Bildung adäquat begegnen zu können. Im Zentrum stand hierbei die Überlegung wie „Lernen“ als individuelle Form der Wissensaneignung zu einem den Institutionen innewohnendem Konzept weiterentwickelt werden kann: in Kitas, in Berufsfachschulen und an den Universitäten.

 

Das Symposium richtetw sich an alle Personen, die im Bereich der Frühpädagogik, der Sprachförderung oder Sprachtherapie arbeiten, an Fachberater, Einrichtungsleitungen, Erzieher, Lehrende an Fachakademien, an die Dozenten der Fachhochschulen, an Fort- und Weiterbildner im Elementarbereich, Mitarbeiter pädagogischer und medizinischer Fachdienste sowie an Wissenschaftler im Bereich frühkindlicher Bildung und der Förderpädagogik.

 

Das Leipziger Frühjahrssymposium wird vom Landeskompetenzzentrum für Sprachförderung an Kindertageseinrichtungen in Sachsen (LakoS) veranstaltet in Zusammenarbeit mit dem Institut für Sprache und Kommunikation in Prävention, Bildung und Rehabilitation INSKOM und der Universität Leipzig.

 

Die sächsische Staatsministerin für Kultus, Brunhild Kurth, übernahm die Schirmherrschaft für das 4. Leipziger Frühjahrssymposium Sprache & Kommunikation.

 

 

Kontakt: info@lakos-sachsen.de

Das Leipziger Frühjahrssymposium wird vom Landeskompetenzzentrum für Sprachförderung an Kindertageseinrichtungen in Sachsen (LakoS) in Zusammenarbeit mit dem Institut für Sprache und Kommunikation in Prävention, Bildung und Rehabilitation (INSKOM) und der Universität Leipzig veranstaltet.

 

Der Fachtag wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes.

News

LakoS - Poster

zur alltagsintegrierten sprachlichen Bildung

 

"Alltagsintegrierte sprachliche Bildung in der Kita"

Ergänzung zur Handreichung Leseprojekt

"Erlebte Bücher"

 

Unterschiedliche Menschen,

unterschiedliche Sprachen

Das Landeskompetenzzentrum zur Sprachförderung befindet sich in Trägerschaft des Vereins zur Förderung von Sprache und Kommunikation e. V. und wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes.